BUND Vörstetten

Die Ortsguppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz, der BUND Vörstetten, besteht aus etwa 15 aktiven Mitgliedern. Diese setzen sich unter anderem für den Erhalt der Streuobstwiesen ein. Arbeitseinsätze wie Springkrautrupfen oder Nistkästen reinigen fallen regelmäßig an. Beim Sommerferienprogramm werden mit den Vörstetter Kindern Insektenhotels, Teleskope oder Vogelhäuschen gebaut. BUND5
Gemeinsam mit der Grundschule Vörstetten veranstaltet der BUND Vörstetten jedes Jahr einen „Tag der Artenvielfalt“. Hierbei wird untersucht, wer und was in den Bächen und Teichen rund um Vörstetten lebt. Die kleinen Naturforscher der dritten Klasse werden dabei zunehmend von ihren Vätern oder Müttern begleitet. Es hat sich offenbar herumgesprochen, dass die „Forschungsreise“ zu den Vörstetter Gewässern neben Spaß auch viel Interessantes und Informatives für jedes Alter bietet. BUND3Einmal im Jahr können zahlreiche „Bewohner“ vorsichtig dem Wasser entnommen werden. Zurück in der Schule werden sie mit großem Interesse unter Binokularen begutachtet. BUND4Schwieriger gestaltet sich die anschließende Bestimmung und Dokumentation der jeweiligen Art mit Hilfe der Fachliteratur. Unter der fachkundigen Anleitung durch die Naturschützer stellt dies für die Kinder jedoch kein Problem dar. Neben Köcherfliegen- und Libellenlarven wurden bisher unter anderem, Wasserskorpione, Blutegel und Flohkrebse erfasst. Abschließend werden alle „Wasserbewohner“ wieder in ihr feuchtes Element zurückgebracht.