Alamannen Museum

001

Das Alamannen-Museum Vörstetten versteht sich als außerschulischer Lernort. Zielgruppen sind Grundschüler der 3. und 4. Klassen. Sie sollen im Museum die Geschichte der Alamannen in Vörstetten kennenlernen und dabei einen Einblick in die Arbeit der Archäologen erhalten.
Auf dem Freigelände können die Schüler in der Grabungskiste nach Funden graben. Im Grubenhaus können sie lernen, wie sich die Alamannen ernährt haben und wie sie die Lebensmittel aufbewahrt haben.
Im Schaugarten lernen die Schüler die alten Getreidesorten kennen, (nur im Sommerhalbjahr). 002Die Dauerausstellung im Museum bietet das ganze Jahr über Schwerpunktthemen: Getreideverarbeitung zum Thema „Vom Korn zum Brot“, „Wie mache ich Feuer“ und „Kleider machen Leute“ (Textilherstellung). Die Schüler werden von erfahrenen Museumspädagogen betreut.
Alle dritten KLassen besuchen jährlich das Alamannenmuseum.